Der diesjährige Familienwandertag führte die Krenkinger Landfrauen an den Wolfspfad bei Strittberg.
Gemeinsam mit dem Wolf "Lupus" erkundeten die Familien die interessanten Stationen mit ihren Holzkugeln, erfuhren viel Wissenswertes über den Wolf und genossen die Zeit in der Natur. 
An der Wolfshütte stärkten sich alle mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. 
Den Tag ließ die Wandergruppe in der Pizzeria "Da Vinci" in Höchenschwand ausklingen.

Bild: Die Teilnehmer an der Wanderung am Wolfspfad

 


Die Krenkinger Landfrauen sind bisher gut durch die coronabedingten Einschränkungen ihres Vereinslebens gekommen und konnten auch einiges an Aktivitäten in der Zeit aufrecht erhalten.
Dies war eine der erfreulichen Nachrichten, von der das Vorstandsteam Nadine Hug und Carola Alex den Vereinsmitgliedern auf der Jahreshauptversammlung berichten konnte. Der Verein hat in der Periode seit Februar 2020, als die letzte Versammlung anstand, bis dato keine Mitglieder verloren und konnte mit  Janette und Marion Etspüler 2 neue Mitglieder im Verein begrüßen. Vom Landfrauenbezirksverband war die neue Vorsitzende  Frau Uli Looser aus Lottstetten gekommen und stellte sich und die Arbeit auf Bezirksebene vor. Mit Bildern untermalt konnte man auf einige Aktivitäten in der Berichtssaison zurückblicken. So beteiligte sich der Verein am Nähen der Gesichtsmasken auf Bezirksebene wo über 1000 Masken vom Verband an Alterseinrichtungen übergeben wurden. Die schönen Stoffmasken, inzwischen nicht mehr erlaubt, kann man aber gerne auch über die inzwischen vorgeschriebenen FFP2 Masken tragen, wenn einem das optisch mehr anspricht, regte Frau Losser an. Das Vereinsleben bei den Krenkinger Landfrauen hat sich  coronabedingt mehr digitalisiert. Sitzungen wurden online durchgeführt, der Informationsfluss unter den Mitgliedern findet in Onlinegruppen statt.  Dafür warb das Vorstandsteam und bat um Verständnis bei den Mitglieder, die diese Techniken noch nicht nutzen. Im Bericht der Schriftführerin Julia Jäger wurden die Aktivitäten noch einmal bebildert angesprochen. Ein voller Erfolg war der Schnitzelsonntag. Als alle Gastronomie geschlossen war, boten die Landfrauen den Krenkinger Bürgern an, sich am Sonntagmittag am Gemeindehaus ihr Mittagessen, sowie von den Landfrauen gebackenen Kuchen, mittels Vorbestellung selbst abzuholen. Die Adventsfenster in der Weihnachtszeit kamen ebenfalls so gut an, dass man sich entschloss diese Aktion auch in 2021 noch einmal durchzuführen. Der Jahresausflug ist ausgefallen, dafür nahmen Mitglieder an der Bezirkswanderung am Estellberg und eine größere Gruppe auch an der Besichtigung der Straußenfarm der Familie Keller in Ay teil. Ortsvorsteher Frank Kaiser leitete die Entlastung der Vorstandschaft bei der keine Neuwahlen anstanden. Seit vielen Jahren pflegen die Landfrauen Krenkingen die öffentlichen Anlagen im Dorf. Künftig werden die Wegwarte die Landfrauen bei verschiedenen Arbeiten unterstützen. Dies wurde bei einem Rundgang der Ortschaftsverwaltung mit den Landfrauen festgelegt. Kassiererin Nadja Greuter überraschte mit der Nachricht, das trotz all der Einschränkungen ein kleines Plus im Berichtszeitraum verblieben ist. Erika Hug leitete über viele Jahre das stets gut besuchte Krenkinger Frauenturnen der Landfrauen. Berufsbedingt kann sie dies künftig nicht mehr leisten. Als neue Leiterin konnte Frau Astrid Stempel gewonnen werden. Am Sonntag 10.10.2021 laden die Krenkinger Landfrauen die Bürger zum Familienwandertag am Wolfspfad in Höchenschwand ein. Das traditionelle Adventsfrühstück ist am 27.11.2021 eingeplant. 

Mit einem gemeinsamen guten Essen wurde der Abend abgeschlossen.